Frau Landgeflüster:

Heute schreibt sugar4all in ihrer unnachahmlichen Weise in wenigen Worten, was mir in diesen Tagen durch den Kopf geht. Deshalb reblogge ich ihren Eintrag von heute. Lassen Sie uns GEMEINSAM ein Zeichen auf unseren Blogs setzen. Machen Sie mit?

Und, weil ich finde, dass auch der gestrige Eintrag “Ein Appell” von Sherry wunderbar zu diesen Gedanken passt, verlinke ich sie auch in diesem Eintrag.

Ursprünglich veröffentlicht auf Sugar:

1093830_10201628361214497_808571910_o

Steh auf und ziehe los

reiche dabei denen die Hand

die als Mensch geboren

egal in welchem Land

und auch denen

die ein Herz und eine Seele haben

egal welche Farbe darüber schützt.


Tu etwas und sieh nicht zu

wie die Geschichte der Vergangenheit

alles verdunsten lässt

im großen Verdrängen der Menschheit.


Haltet die auf, die selbst ohne Achtung

den vielen anderen gegenüberstehen

und mit tobendem Applaus glauben,

irgendwelche Rechte auf dieser Erde zu besitzen.


Blicken wir in das Gesicht derer

die wir schützen müssen

und wehren uns gegen den Pöbel in all seiner Gefahr

in all den schlimmen Worten

die man nie gedacht hätte

nochmals zu hören.


Das Wort “Nazi” ist wieder in aller Munde

welch Gänsehaut es doch macht.

Setzen wir ein Zeichen – mit all unserer Kraft!

Original ansehen

Der Michelmann hat mich gestern zu einem Konzert in der schönsten Stadt im Norden eingeladen. Glücklicherweise können wir jederzeit “flux mal rüberfahren”. Ich mag die große Stadt im Norden zwar nicht als Einkaufsstadt, weil sie mir – besonders in der Adventszeit – viel zu laut, voll und unübersichtlich ist. Aber im weihnachtlichen Lichterglanz ist sie schön anzusehen. (Bitte entschuldigen Sie die schlechte Qualität des Fotos. Mein Mobilfunktelefon ist manchmal ein bisschen überfordert.)

Weihnachtslichterglanz in Hamburg

Da wir spezialisiert sind auf Spaziergänge außerhalb des Trubels, haben wir einen wunderschönen Vorweihnachtstag erlebt. Meine Lieblingsweihnachtsmärkte, auf denen es auch für mich erträglich ist, haben wir natürlich auch besucht. Angefangen auf dem kleinen Markt auf der Fleetinsel.

Weihnachtsmarkt auf der Fleetinsel

Ich mag es, wenn sich die Stände einheitlich präsentieren. Hier auf der Fleetinsel sind es diese weißen Zelte. Ähnliche gibt es auf dem Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg, der mich auch sehr gefällt.

Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg

Die Weihnachtsmärkte am Rathaus und in der Spitalerstraße haben wir nur gestriffen, auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Gänsemarkt sind wir einmal kurz durchspaziert. Dafür sind wir dann noch zum Weihnachtsmarkt in St. Pauli spaziert. Das Stripprogramm haben wir komplett ausgelassen, aber gespeist haben wir dort. Insgesamt ging es dort sehr züchtig zu, was bestimmt auch an dem nieseligpieseligen Wetter lag. So aber war es eine ruhige, gemütliche Einstimmung auf unseren Abend.

Weihnachtsmarkt in St. Pauli

Heute genießen wir den Tag zuhause. Ich habe Weihnachtsmusik eingelegt und bin fröhlich am Mitsingen. Nachher werde ich noch einmal Lebkuchen backen und die letzten Geschenke verpacken. Abends gibt es die “Schöne Bescherung” auf DVD und dann kann das vierte Adventswochenende kommen.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Start ins Wochenende und eine große Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

Weihnachtsentstressungsurlaub auf Föhr

weihnachtsmarkt

Ein minikleiner Weihnachtsmarkt in einem kleinen Dorf auf einer kleiner Insel. Nicht so stimmungsvoll wie die anderen, die wir in diesem Jahr besucht haben, aber sehr liebevoll ausgerichtet. Wir hatten viel Spaß und waren begeistert von der leckeren Torte.

Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen.

~Guy de Maupassant~

Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.

~japanische Weisheit~

Geflüsterauswahl

vergangenes Geflüster

Logo_gegen_gasbohren

Besuche seit Nov. 2007

  • 2,854,323 Vielen Dank dafür. ♥