Pastinaken aus dem eigenen Garten – die perfekte Zutat für leckere Gemüsepuffer.

Pastinakenpuffer

Zwei Pastinaken, eine Möhre, 6 Kartoffeln, drei Eier und zwei EL Mehl, etwas Salz und Pfeffer – mehr braucht es nicht.

Pastinakenpuffer

Das Reiben habe ich dem Michelmann überlassen. Mein Rebell mag solche Arbeiten nämlich gar nicht.

Pastinakenpuffer

Als Beilage gab es frisch gekochten Apfelmus. Auf dem Teller sehen Sie kein Schnitzel, sondern den ersten Gemüsepuffer. Die Ersten für jeden haben wir ein bisschen größer gemacht. Die restlichen waren etwas dezenter. Lecker waren sie alle.

Pastinakenpuffer

Spaziergang am Sonntagmorgen

Spaziergang am Sonntagmorgen

Spaziergang am Sonntagmorgen

Spaziergang am Sonntagmorgen

Spaziergang am Sonntagmorgen

Spaziergang am Sonntagmorgen

Spaziergang am Sonntagmorgen

Und sonst heute noch das.

Toskana

Toskana

Toskana

Toskana

Toskana

Toskana

Toskana

Toskana

Toskana

 

Während der Michelmann noch schlief, bin ich aufgestanden und der Sonne entgegenspaziert. Ich hatte gehofft, ein paar Nebelschwaden mit dem Fotoapparat einfangen zu können. Dafür war es aber zu warm. Also habe ich einfach (fast) ohne Kamera das milchige Licht und die herrlichen Farben aufgenommen und mich daran erfreut. Diese Stille! Kein Auto, kein Mensch, nur weite Felder, Alleen und Wald. Das sind die Momente, in denen ich mich frei und glücklich fühle. Und meine Heimat liebe.

Das Frühstück in der Kleinstadt vor den Toren unseres Dorfes war sehr nett. Satt und zufrieden sind wir mittags nach Hause gekommen. Der Michelmann hat sich gleich aufgemacht zu einer Tour über das Land. Ich wusste zunächst nichts mit meiner freien Zeit anzufangen. Ich habe zwar den Michelmann selbst losgeschickt, aber ich selbst hatte zu gar nichts richtig Lust. So etwas passiert mir äußerst selten und ich war deshalb auch ein bisschen böse mit mir. Aber glücklicherweise fielen mir nach kurzer Zeit meine Kräuter auf dem Dachboden ein. Ich habe Klaus Hoffmanns “Ciao Bella” CD in die Musikanlage gelegt, voll aufgedreht, bin auch den Stalldachboden gegangen und habe die Kräuter in die Küche gebracht.

Kräuter

Der wunderbare Duft der Kräuter und die schöne Musik sorgten für den Klick in meinem Hirn, den es brauchte, mich von jetzt auf sofort in fröhliche Stimmung zu versetzen. Und so trällerte ich alle Texte mit, puhlte geduldig sämtliche Blätter von den Stielen und füllte meine Gläser. In meinem Trockenrahmen lagen die abgeernten Minzen, Zitronenthymian und kleine Mengen Rosmarin und Salbei. Diese Blätter habe ich für meine Teedose gezupft. Salbei, Rosmarin, Liebstöckel und Oregano hatte ich in einzelnen Stoffbeuteln getrocknet. Auch der Salbei darf mich als Tee den Winter über begleiten. Die restlichen Kräuter sind zerkleinert in einzelnen Gewürzgläschen und waren darauf, unsere Speisen würzen zu dürfen.

Kräutertee

Danach habe ich gemütlich Kaffee gekocht und draußen den Tisch gedeckt. Netterweise hat der Postleo gestern die LaLu gebracht, die ich auf der Treppe vom Stall gelesen habe, bis der Michelmann nach zwei Stunden wieder nach Hause kam.

Kaffeetrinken

Nach dem Kaffeetrinken haben wir gemeinsam ganz fleißig im Garten gewerkelt. Das hat richtig viel Spaß gemacht. Jetzt ist das neue Beet fertig, der Staketenzaun umgesetzt und 60 Tulpen- und zwei Alliumzwiebeln gesetzt. Während der Michelmann den Rasen gemäht hat, habe ich mit der Nachbarin gequatscht. Und so wurde es ein herrlicher Tag, der mit diesem wunderschönen Abendrot geendete.

Himmelsgeflüster

 Morgen wird es bestimmt so sonnig, dass ich noch einmal ganz viel Energie für den Herbst tanken kann. Dann werden wir gemeinsam einen kleinen Ausflug machen. Abends werde ich ein Brot für die Pause in der großen Stadt backen. So der Plan. Mal schauen, was wir daraus machen. Und jetzt machen wir uns einen gemütlichen Sofa-Abend. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen entspannten Abend und morgen einen sonnig-fröhlichen Tag.

Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen.

~Guy de Maupassant~

Oktober 2014
M D M D F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.

~japanische Weisheit~

Geflüsterauswahl

vergangenes Geflüster

Logo_gegen_gasbohren

Besuche seit Nov. 2007

  • 2,780,169 Vielen Dank dafür. ♥