Himmelsgeflüster

Ein trüber Tag, ein strahlender Abend. Und morgen ist es bestimmt herrlich sonnig. Ich freu mich schon.

Heute Nachmittag rettet der Michelmann die Welt und ich spiele Hausfrau. Vorher haben wir aber noch in Garten gemeinsam Kaffee getrunken und gequatscht.

Erntegeflüster

Und weil wir am Wochenende so beschäftigt waren, haben wir heute fleißig geerntet. Mein Herz ist ganz erfreut ob dieser Farbenpracht. Ich kann mich gar nicht satt sehen und freue mich riesig darüber.

Erntegeflüster

Wir haben bereits gestern Bohnen geerntet. Aus denen ist eine wunderbare Suppe entstanden, die ich zum Abendessen verspeist habe. Die Äpfel aus dem Korb habe ich zu Apfelmus verarbeitet. Die drei einzelnen sind so makellos, die werden wir frisch vernaschen.

Erntegeflüster

Apfelsaft werde ich in diesem Jahr nicht machen. Wir haben in diesem Jahr weniger Äpfel als sonst und die verarbeite ich lieber zu Mus. Aber daber dafür habe ich ja Mirabellensaft gekocht. Neun Gläser Apfelmus sind es heute geworden.

Apfelmus

Auch die getrockneten Kräuter vom Dachboden habe ich noch verarbeitet. Das war es dann aber auch schon mit Hausarbeit. Ich bin ja keine Streberin. Stattdessen habe ich gesportelt, gelesen, Musik gehört und mit der kleinen Schwester telefoniert.

Heute haben die Menschen bei der Doitschen Barn gestreikt. Ich habe gerade in den Nachrichten gesehen, dass auch die Reisenden im Bahnhof meiner großen Stadt ganz arg gebeutelt waren. Puh, da bin ich gespannt, was morgen ist. Ich habe meinen langen Arbeitstag und ehrlich gesagt keine Lust wegen einem Streik statt der üblichen 12 Stunden noch länger unterwegs zu sein. Auf jeden Fall muss ich mir genug zu lesen mitnehmen. Zum Ende der Woche soll es wieder richtig Sommer werden. Auch dann möchte ich bitte pünktlich nach Hause kommen. Wenn das Wetter wirklich so wird wie versprochen, werden wir nämlich wunderschöne Sonnentage erleben. Sie können sich vorstellen, dass ich die lieber im Garten als im Zug verbringen möchte. Also drücke ich uns allen die Daumen, dass wir eine schöne, streikfreie, sonnige Woche vor uns haben. Für heute wünsche ich Ihnen einen schönen Abend. Alles Liebe, Ihre Frau Landgeflüster. Ups, ich habe gerade “Für” mit h geschrieben, da habe ich wohl gerade an meinen Weihnachtsentstressungsurlaub gedacht….

august2014

Ein schöner entspannter Sommermonat mit meinem Geburtstag, einigen Familienbesuchen, Ausflügen in die Heide, ans Meer und über’s Land, vielen kulinarischen Genüssen, der Gartenverschönerung, ersten herbstlichen Gefühlen und unserer Gartenparty, aber auch mit ganz viel Sonne und guter Laune. Sommer eben.

Ein wundervoller Sonntag macht dieses Wochenende perfekt. Am frühen Nachmittag haben wir erst die kleine Schwester besucht und ihr ein Care-Paket vorbeigebracht. Seit ihrem Unfall vor zwei Wochen ist sie ans Haus gefesselt und wird da wohl auch noch vier weitere Wochen mehr oder weniger bewegungslos verbringen müssen. Klar, dass ihr ganz schön langweilig ist. Also habe ich ihr einen Stapel mit allen Folgen “grey’s anatomy” gebracht, von denen sie glücklicherweise noch keine einzige gesehen hat. Dazu habe ich ihr ganz viele Filme und einen hohen Stapel Zeitschriften eingepackt.

Von dort aus sind wir zu der Schwester vom Michelmann gefahren, um unser Abschiedsgeschenk für die verreisende Nichte abzugeben. Da wir die Schwester-Familie recht selten sehen, hatten wir uns natürlich eine Menge zu erzählen. Und so war der Nachmittag auch sehr schnell um. Unsere beiden Schwestern wohnen nicht gerade in der Nähe. Also machten wir eine schöne Fahrt über das Land. Das liebe ich immer sehr, weil ich finde, dass wir in einer wunderschönen Region wohnen. Ich mag es, mich herumfahren zu lassen und Felder, Wiesen, Wälder, Tiere, aber auch Dörfer und schöne Häuser anzuschauen.

Himmelsgeflüster

Himmelsgeflüster

Heute Abend bietet der Himmel wieder eine grandiose Kulisse. Da ich dieses Himmelsgeflüster meinen gestrigen Partygästen nicht bieten konnte, dürfen Sie es sich heute anschauen. Ich hoffe, es gefällt Ihnen so sehr wie mir. Haben Sie einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche.

Eine rauschende Partynacht liegt hinter uns. Auch wenn das Wetter nicht so schön war wie erhofft, war es ein wundervoller Abend. Von der ersten Minute bis zu dem Zeitpunkt, als die letzten Gäste unseren Hof verliesen, war die Stimmung fröhlich und heiter. Ich hätte Ihnen gern Impressionen unserer Gartenparty hier gezeigt. Aber zum einen lässt sich die Stimmung auf Fotos sowieso nicht einfangen und zum anderen hatte ich auch gar keine Zeit zum Fotografieren, weil ich mich lieber mit meinen Gästen beschäftigen wollte. Ein paar Fotos von den allerletzten Vorbereitungen habe ich aber für Sie.

Gartenparty

Der Michelmann und ich sind ein eingespieltes Organisationsteam, deshalb waren wir bis zur letzten Minute ganz entspannt. Die richtige Vorbereitung ist eben alles. Und weil wir in diesem Jahr kein warm-kaltes Büffet, sondern eine “nur ” Grillfeier geplant haben, war es für uns noch leichter.

Gartenparty

Wie immer haben wir für das Entree Käserollen vorbereitet. Gestern die Variante Lachs, Walnüsse und Kräuter. Außerdem gab es Oliven und Erdnüse, um die Wartezeit auf die gegrillten Speisen zu verkürzen.

Gartenparty

Die Beilagen waren unter anderem vier Salate, drei Sorten Brot und eine Antipastplatte. Für den Grill haben wir uns einen Gemüse-WOK geliehen. Bevor ich mir selbst einen kaufe, wollte ich ihn testen. So ein WOK ist richtig toll und ich werde mir für das nächste Mal einen eigenen kaufen. Ich liebe Backofengemüse und so auf dem Grill schmeckt es genauso lecker. Darin haben wir Zucchini, Paprika und Zwiebeln gegrillt.

Gartenparty

Außerdem gab es als weitere fleischlose Alternative Gemüseburger und eine Mangold-Tortilla. Für die haben wir am Morgen Mangold geerntet. Sie war das letzte, was wir am frühen Nachmittag noch vorbereitet haben.

Gartenparty

Gebacken haben wir sie am Abend, während das erste Fleisch bereits auf dem Grill lag. So konnten wir die Gäste auch mit einer warmen Beilage überraschen. Da keiner von ihnen eine Tortilla bisher kannte, kam sie auch sehr gut an.

Gartenparty

Leider war für gestern Regen angekündigt, deshalb hatten wir bereits am Freitag die Tische im Gartenwohnzimmer aufgestellt. Und so konnte ich gleich morgens beginnen, nach und nach Geschirr, Besteck und Gläser hinauszubringen. Bei uns ist immer schon alles fertig, wenn die Gäste kommen. So können wir uns von Anfang an um sie kümmern. Wir brauchen dann nur noch das Essen auf den Tisch stellen und die Getränke servieren.

Gartenparty

Während ich das Gartenwohnzimmer vorbereitet habe, hat der Michelmann sich um den Grillplatz gekümmert. Bei schönem Wetter grillen wir direkt vor dem Stall. Für gestern hat er eine Plane am GWZ gespannt, damit der Grill trocken steht. Dort haben wir später auch den Raucherstehtisch hingetragen, damit die Raucher nicht nass werden.

Gartenparty

Gartenparty

Gartenparty

Im ganzen Garten hat  der Michelmann Fackeln aufgestellt. Wir hofften natürlich, dass der Abend doch Regen frei bleiben würde.

Gartenparty

Der Feuerkorb stand auch bereit.

Gartenparty

Die Gäste kamen sehr pünktlich  und glücklicherweise regnete es nicht von Anfang an. So konnten sich die Gäste, die noch nie bei mir waren, genau umschauen und die anderen sehen, was sich seit dem letzten Besuch verändert hatte. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie sich so begeistert von unserem Häuschen und Garten zeigten. Wenn Sie schon länger bei mir im Landgeflüster lesen, wissen Sie ja, wie sehr ich mein Zuhause liebe. Deshalb freue ich mich immer, wenn sich auch andere bei uns wohlfühlen.

Besonders das Gartenwohnzimmer hat sie beeindruckt. Und weil es bald anfing zu regnen, haben wir es uns dort gemütlich gemacht. Es war schön, dass wir immer wieder Regenpausen hatten. So konnten wir den Feuerkorb und die Fackeln auch anmachen. Zusammen mit den Laternen, die wir verteilt hatten, sah es sehr hübsch aus. Toll war, dass es nachts nicht so kalt wurde. Vor drei Nächten hatten wir noch 6 ° C, gestern war es zehn Grad wärmer. Das war wirklich nett vom Wettermann.

Die Party war wirklich sehr schön und um zwei Uhr morgens bin ich glücklich ins Bett gefallen. Inzwischen sind alle Spuren aus Küche und Garten verschwunden. Wir können diesen Sonntag also ganz gemütlich verbringen. Wir werden heute Nachmittag der kleinen Schwester einen Krankenbesuch abstatten und danach die Tochter von der Schwägerin verabschieden, die für ein Jahr nach Amerika geht. Draußen scheint übrigens die Sonne. Aber so hatte es uns der Vorsagemann im Fernsehen auch angekündigt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche.

Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen.

~Guy de Maupassant~

September 2014
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.

~japanische Weisheit~

Geflüsterauswahl

vergangenes Geflüster

Logo_gegen_gasbohren

Besuche seit Nov. 2007

  • 2,727,748 Vielen Dank dafür. ♥