Frau Landgeflüster liebt den Sommer und sie liebt auch leckeres Essen. Deshalb mag sie natürlich besonders gerne leichte Sommerspeisen. Bei unserem Grillabend gab es auch dieses Mal in Rosmarin geräuchertes Gemüse aus dem Grillwok.

♥

Dazu eingelegten Ziegenkäse, …

♥

Kräuterbutter und ….

♥

… Nudelsalat (mit gekauften Nudeln).

♥

Das heutige Frühstück: das restliche Baguette vom Grillabend (da es von guter Qualität ist, schmeckt es auch noch am dritten Tag)

♥

Fruchtige Beilagen, gekochten Dinkel und Joghurt, …

fruehstueck

das gemischt eine wahrlich leckere Frühstückspeise ist.

♥

Ich liebe das Dinkelbrot mit frisch gekochtem Apfelmus.

♥

Den gab es auch mittags zum Eierkuchen. Darauf eine Prise Zimtzucker.

♥

Zum Abendessen Paprika, gefüllt mit Bulgur, Zwiebeln, Knoblauch, Champigons und Parmesan.

♥

♥

♥

♥

♥

Gar nicht schwer, sich abwechlungsreich fleischlos zu ernähren.

Seit meinem eigenen Eintrag vor etwa zwei Wochen habe ich  einige sehr bewegende Blogeinträge hier links im Landgeflüster verlinkt. Jetzt gibt es die Seite “Blogger für Flüchtlinge” auf der alle Blogger einen Link hinterlassen können. Gemeinsam sind wir stark und deshalb habe ich mich natürlich auch eingetragen.

Blogger für Flüchtlinge

Bei Tina habe ich über eine Situation gelesen, die leider inzwischen schon normal geworden ist. Dazu schrieb sie: “Nicht jeder muss sich für Flüchtlinge engagieren oder auf Demos gehen. Aber ich halte es für sehr wichtig, den Anfängen zu wehren, gegen Stammtischparolen Widerstand zu leisten und leere Phrasen zu hinterfragen.” Damit spricht sie mir aus der Seele: wenn jeder von uns nur einen Menschen zum Nachdenken bewegen kann, dann ist das schon ein sehr wertvoller Beitrag.

Bei unserem Grillabend am Mittwoch kamen wir natürlich auch auf das Thema Flüchtlinge. Es fiel der Satz, dass einfach zu viele kämen. Daraufhin antworte ich, wie schade ich es fände, dass im Haus gegenüber keine syrische Familie eingezogen sei, sondern irgendeine deutsche Familie. Daraufhin die Frage, ob ich es ernst meinen würde. Ich zählte die Gründe dafür auf, warum ich es mir gewünscht hätte. Was folgte war eine großartige, sehr sachliche Diskussion. Natürlich kamen zunächst die Einwürfe Wirtschaftsflüchtlinge, Aggressivität, Kriminalität, ach, all die Dinge, die eben immer genannt werden.

Doch was soll ich sagen? Meine Argumente und Gründe mich für Flüchtlinge einzusetzen, wurden verstanden. Auch mein Verständnis für das, was aus den unerträglichen Situationen in Aufnahmelagern heraus passiert oder passieren kann, und welche Rolle die Medien und die Politik dabei spielten bzw. wie sie dabei versagen, gab zu denken.

Ich merkte am Ende unserer Diskussion, dass bei meinem Gegenüber wirklich etwas angekommen ist. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Ich bekam die Bestätigung, dass so blöde Vorurteile, die noch nicht mal aus eigenen Erfahrungen stammen, einen Menschen echt blockieren können. Und dass es manchmal nur sachliche Argumente braucht, die Augen zu öffnen. Kräftige Unterstützung bekam ich natürlich vom Michelmann. Mit dem Hinweis, dass wir fast alle in unserer Runde aus einer Flüchtlingsfamilie stammen, hatte ich auch schnell weitere Zustimmung erhalten.

Der Michelmann und ich haben uns schon einmal von bis dato engen Freunden verabschiedet, die sich in einer ähnlichen Diskussion als echte Rassisten gezeigt haben. Deshalb bin ich froh darüber, dass wir vorgestern so ein konstruktives Gespräch geführt haben.

In unserem Landkreis ist die Aufnahme von einer Flüchtlingen noch nicht so aktuell. Aber im Heimatdorf vom Michelmann ist geplant, 150 Menschen aufzunehmen. Wenn es soweit ist, werden der Michelmann und ich auf jeden Fall Kontakt aufnehmen und unsere Hilfe anbieten. Teilzeittucken für Flüchtlinge ;-)

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Bei uns ist der Sommer seit gestern wieder da. Ich lasse mir die Sonne bereits wieder ins Gesicht scheinen und freue mich auf ein entspanntes Wochenende ohne besondere Pläne.

C'est la vie

C'est la vie

C'est la vie

C'est la vie

C'est la vie

C'est la vie

C'est la vie

Vier wunderschöne Wassershow durften wir uns in der Autostadt Wolfsburg anschauen. Eine Show schöner als die andere! Es war grandios. Dazu das traumhafte Sommerwetter und ein Motto, das mein Herz wirklich erfreut hat. Wir haben Bilder und Filme von Orten gesehen, die wir selbst besucht haben und die ich so sehr liebe. Großartige Musik und beeindruckende Lichter- und Wasserelemente. Hach. Zu schön.

Normalerweise habe ich keine Probleme, meine Gefühle in Worte zu fassen. Aber heute bin selbst ich sprachlos.

… wütend, fassungslos und unendlich traurig. Und ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr. Normalerweise habe ich keine Probleme, meine Gefühle in Worte zu fassen. Aber heute bin selbst ich sprachlos.

Mir gehen die toten Menschen nicht aus dem Kopf, die einfach in einem LKW am Straßenrand abgestellt wurden und ich kämpfe mit den Tränen. Und, wenn ich jetzt lese, dass ein Willkommensfest abgesagt wird, dann könnte ich vor Wut heulen und schreien. Abhalten tut mich davon nur die Tatsache, dass ich im Zug sitze.

Hallo? In welchem Land leben wir denn? Ist es wirklich schon so weit? Darf ich daran erinnern, dass uns, als wir in Gorleben demonstrierten, Polizeibeamte aus allen Bundesländern gegenüber standen? Und jetzt werden Willkommensfeste abgesagt???? Es werden Aktionen abgesagt, die unseren Gästen, künftigen Neubewohnern und der restlichen Welt zeigen, dass es in unserem Land noch Menschlichkeit und Wärme gibt? Die zeigen, dass wir nicht nur Nazis, verwirrte, unsichere und dumme Menschen sind?? Die uns allen Mut machen – denjenigen, für die das Fest gedacht ist, und uns,  die wir uns eine gemeinsame Zukunft vorstellen können???

Bitte sagen Sie mir, dass ich träume! Es ist nicht wahr, oder? Ein Albtraum! Schade, dass Heidenau so weit entfernt ist. Ich wäre da und würde Solidarität zeigen. Eines weiß ich aber ganz genau: ich werde nie wieder schweigen. Und ich hoffe, Sie auch nicht, wenn Sie es bisher noch getan haben.

Nachtrag: inzwischen wurde die Entscheidung, das Versammlungsverbot in Heidenau als rechtswidrig eingestuft. Mit dieser Nachricht hat der Michelmann mich zuhause begrüßt. Das macht mich nicht weniger wütend, erleichtert mich aber sehr. In Gedanken werde ich an diesem Wochenende in Heidenau sein.

Blogger für Flüchlinge

Blogger für Flüchtlinge

Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen.

~Guy de Maupassant~

August 2015
M D M D F S S
« Jul    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.

~japanische Weisheit~

Unser kleines Häuschen im Wandel der Jahreszeiten

Geflüsterauswahl

vergangenes Geflüster

Besuche seit Nov. 2007

  • 3,169,994 Vielen Dank dafür. ♥

Logo_gegen_gasbohren