Drei Wochen Urlaub gehen mit diesem Abend zu Ende. Es war ein ganz wundervoller Urlaub, der wettertechnisch so perfekt war, dass wir alles, was wir uns vorgenommen haben, auch wirklich machen konnten.

urlaub

Die ersten Tage musste der Michelmann noch die Welt retten. Da habe ich ein bisschen im Haus und Garten gewerkelt, gesportelt und mich erholt. Die gemeinsamen freien Tage haben wir Ausflüge zur Mützingenta, einer Landpartie, eine Fahrt in meine große Stadt und in meine alte Heimat gemacht. Wir haben den zweiten Geburtstag von Mutter Landgeflüster und unseren Hochzeitstag gefeiert und haben auch meine große Schwester besucht. Der Höhepunkt waren natürlich die  fünf Tagen in Paris. Von dieser Fahrt in die Heimatstadt meines Herzens konnten wir uns an den beiden einzigen Tagen mit schlechtem Wetter erholen, dem Pfingstsamstag und -sonntag. Danach wurde das Wetter wieder grandios und so haben wir schöne Gartentage verlebt, an denen wir gewerkelt, uns aber auch wunderbar erholt haben. Bis nachts saßen wir im Gartenwohnzimmer und haben die lauen Nächte genossen. Der Michelmann hat einige Touren über das Land gemacht und ich habe neue Speisen ausprobiert. Wir haben den ersten Spargel und Rhabarber, aber auch die ersten Erdbeeren verspeist. Kurz: mein Urlaub war prima und so toll, wie er toller nicht hätte sein können.

Morgen muss ich schon um halb fünf aufstehen. In meiner ersten Urlaubswoche war ich auch ohne Weckerklingeln spätestens um sechs putzmunter, in der zweiten Woche haben wir bis sieben  – halb acht geschlafen und in der dritten bis acht – halb neun. Trotzdem werden wir den schönen Abend im Gartenwohnzimmer genießen und auch noch den Spätkrimi auf ZetDeEff gucken. Zur Not kann ich morgen im Zug noch ein bisschen dösen und nachmittags zuhause ein Schläfchen im Gartenwohnzimmer machen. Als Teilzeittucke habe ich ja glücklicherweise kurz nach eins schon wieder einen halben Tag Urlaub.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gute Nacht und morgen einen guten Start in die neue Woche. Alles Liebe, Ihre Frau Landgeflüster. ♥

Gestern habe ich ein Rezept aus der aktuellen „Einfach Hausgemacht“ nachgekocht. Gewöhnlich lasse ich mich ja gern von Rezepten aus Zeitschriften inspirieren, koche sie aber selten 1:1 nach. Entweder, weil sie mir zu aufwendig sind, mir Zutaten fehlen oder ich sie nach meinem eigenen Geschmack abändere. Aber dieses Rezept ist so wunderbar simple und benötigt nur wenige Zutaten, also sprach nichts dagegen, es genau so zu machen. Ich kann Ihnen verraten, die Entscheidung war genau richtig: Geschmacklich ist der Spargel aus dem Ofen nämlich wirklich ein Gedicht und deshalb kommt dieses Rezept auch in mein Küchengeflüster.

♥

Für zwei Personen 1 Kilo Spargel waschen, Schälen und die Enden abschneiden. Nun den Spargel auf zwei Bögen Backpapier verteilen (Unser Backpapier ist in Blechgröße vorgeschnitten).

♥

Auf den Spargel je 1 TL Salz, Zucker und Butter verteilen. Nun das Backpapier oben falten und die Enden zubinden. Ich habe dieses Wurstband genommen, das ich auch immer gern für Deko und Geschenkverpackungen nehme.

♥

Während der Spargel etwa 25 min. im vorgeheizten Ofen bei 190 °c Umluft (oder 200 °C Ober-/Unterhitze) backt, 4 Stängel Estragon kleinhacken, Parmesan reiben und Beides mit 1 EL Paniermehl vermischen. Danach 2 TL Butter schmelzen.

♥

Den Spargel nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 210 °C (bzw. 220°C) hochstellen. Nun die beiden Pakete vorsichtig öffnen und die Estragon-Käse-Paniermehl-Mischung gleichmäßig über den Spargel streuen. Anschließend die Butter darüber gießen und die Pakete geöffnet weitere 10 min. auf der zweiten Schiene von oben backen lassen.

♥

Den Spargel nett anrichten und dann genießen. ♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

♥

Ich gestehe, dass ich das nicht so schöne Wetter richtig genieße. Es tut mir zwar leid für alle, die sich auf ein langes freies Wochenende mit vielen Aktivitäten gefreut haben und nun verständlicherweise enttäuscht sind, dass nach einer sommerlichen Woche ausgerechnet das Wochenende so stürmisch und regnerisch ist.

Wir waren aber in den Tagen in Paris wirklich viel an der frischen Luft unterwegs. Um die 15-20 Kilometer sind wir jeden Tag trotz der vielen Metrofahrten und Pausen zu Fuß spaziert. Dazu die vielen Eindrücke und Erlebnisse, da ist es schön, ein paar ruhige Tage zuhause zu verbringen. Wenn das Wetter jetzt allerdings sonnig und warm wäre, würden wir es doch wieder dazu nutzen, um die Kulturelle Landpartie und die Mützingenta zu besuchen oder im Garten aktiv zu sein. Schließlich wartet das Gemüse aus dem Gewächshaus darauf, in die Beete und Kübel zu dürfen. So aber genießen wir das Sofawetter mit bestem Gewissen ganz gemütlich im Hause. Ein bisschen Sport, leckeres Essen, das reicht, mich glücklich und zufrieden zu machen.

Gestern habe ich zum Beispiel ein paar Erdnuss-Muffins gebacken, die zufällig wieder vegan wurden. Ich hatte noch Apfelmus im Kühler, die ich aus den geschenkten Äpfeln vom BioWio gekocht hatte. Und da Apfelmus ein wunderbarer Eiersatz zum Backen ist, habe ich ihn dafür verwendet.

Erdnuss-Muffins

Das Rezept ist wieder sehr einfach: Zunächst 100 gr. Buchweizenmehl mit 35 gr. Kakao, 60 gr. Kokosblütenzucker50 gr. gehackten Erdnüssen und 1 gehäuften TL Backpulver verrühren. Nun in einem hohen Mixbecher 1 Banane, 90 gr. Datteln, 1 EL Apfelmus, 50 ml Sonnenblumenöl und 50 ml warmes Wasser mit dem Mixer verrühren und diese Masse anschließend zur Mehlmischung geben.

Erdnuss-Muffins

Der Teig hat neun Muffins ergeben, die ich 35 Minuten bei 180 °C gebacken habe.

Erdnuss-Muffins

Ganz oft, wenn wir bisher aus dem Urlaub kamen, wurde immer mindestens ein Film im Fernsehen gezeigt, der zufällig in der Urlaubsregion spielte, aus der wir gerade kamen. Gestern war es witzigerweise auch so: gerade zur Kaffeezeit lief der Film „Charade“ mit Cary Grant, der in Paris spielt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, zumal ich diesen Film noch gar nicht kannte. Wir haben es uns also auf dem Sofa gemütlich gemacht, Muffins verspeist, Kaffee getrunken und diesen Film geschaut. So schön kann Nachhausekommen sein. ♥

Blogger für Flüchtlinge

Es sind die Begegnungen mit den Menschen, die das Leben lebenswert machen.

~Guy de Maupassant~

Mai 2016
M D M D F S S
« Apr    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Genieße den Augenblick, denn der Augenblick ist dein Leben.

~japanische Weisheit~

Fotogeflüster auf Instagram

Lecker war es und auch das Gläschen Rotwein dazu ♡♥ #küchengeflüster, #foodpic, #lecker, #yummie, #yum, #foodie, #yesyumr, #instafood, #foodstagram, #instagood, #ichliebefoodblogs, @ich.liebe.foodblogs,  #foodphotography, #food, #solecker, #vegetarian, #vegetarianfood, #vegetarisch, #dasessengenießen, #healthyfood, #healthy, #fitnessfood, #gesund, #einfachundgut, #rotwein Blick in die Küche: heute gibt's Dinkelspaghetti mit einer Gemüsesauce und Walnüssen.

#küchengeflüster, #foodpic, #lecker, #yummie, #yum, #foodie, #yesyumr, #instafood, #foodstagram, #instagood, #ichliebefoodblogs, @ich.liebe.foodblogs,  #foodphotography, #food, #solecker, #vegetarian, #vegetarianfood, #vegetarisch, #dasessengenießen, #healthyfood, #healthy, #fitnessfood, #gesund, #einfachundgut, #spaghetti, #gemüse, #walnüsse Wenn der Michelmann mir eine wirkliche Freude machen möchte, dann bringt er mir immer etwas Leckeres zum Naschen mit. Heute diese feinen Aprikosen. Ich liiiiiiebe Aprikosen! ♡♥ #küchengeflüster, #foodpic, #lecker, #yummie, #yum, #foodie, #yesyumr, #instafood, #foodstagram, #instagood, #ichliebefoodblogs, @ich.liebe.foodblogs,  #foodphotography, #food, #solecker, #vegetarian, #vegetarianfood, #vegetarisch, #dasessengenießen, #healthyfood, #healthy, #fitnessfood, #gesund, #einfachundgut, #liebeist, #esistliebe, #ichliebees, #iloveit Mein Krafttraining lief nicht so,  wie ich es mir gewünscht habe. Deshalb habe ich es abgebrochen. Dafür gibt's noch einmal 6 km für die 1000 für 2016 und eine große Tasse Kaffee. ♡♥ (384 km von 1000 für 2016)

#runningwoman, #run, #justrun, #runner, #running, #runners,  #instarunners, #instarun, #instarunning, #runforfun, #run4fun, #runnersinlove, #lovetorun, #loverunning, #runninglove, #runnerslover, #wonanrunning, #keeprunning, #1000kmfür2016, #runpic, #worlderunners, @worlderunners, #sportgeflüster, #instasport, #healthy, #fitness, #instafitness, #bewegung, #bewegungtutgut Vor dem Krafttraining noch ein bisschen Entspannung auf dem Sofa ♡♥ #gemütlich, #ichliebees, #iloveit, #zuhause, #hausgeflüster, #homesweethome, #athome, #diesermoment, #sofa,  #dieseraugenblick, #daslebengenießen, #daslebenistschön, #krafttrainer, #krafttraing, #muskelaufbautraining, #muskelaufbau, #sportgeflüster, #instasport, #healthy, #fitness, #instafitness, Heute hatte ich einen abwechslungsreichen Arbeitstag. Es war viel zu tun, aber dadurch ging die Zeit auch ganz schnell rum. Natürlich habe ich trotzdem gefrühstückt und meine Fitnessrunde gemacht. Da ich keine Zeit hatte, das Foto davon einzustellen,  kommt das Bild jetzt. In der großen Stadt war ganz tolles Sommerwetter. ♡♥
Jetzt habe ich Feierabend, sitze im Zug und freue mich auf zuhause. Ich wünsche Euch einen schönen Tag. Habt einen tollen Nachmittag. ♡♥ #whereistand, #sportgeflüster, #instasport, #healthy, #fitness, #instaweather,  #wettergeflüster, #wetter, #weather, #instawetter #instafitness, #bewegung, #bewegungtutgut, #feierabend, #heimfahrt, #baldzuhause, #zug, #zuggeflüster, #aufgehts, #abnachhause, #jobgeflüster, #großestadt, #stadtgeflüster,

Geflüsterauswahl

vergangenes Geflüster

Besuche seit Nov. 2007

  • 3,422,367 Vielen Dank dafür. ♥

Unser kleines Häuschen im Wandel der Jahreszeiten

Logo_gegen_gasbohren