Januar 2021

Der Januar verabschiedet sich mit traumhaften Winterwetter. So viel Schnee gab es seit sieben oder acht Jahren nicht mehr, dazu strahlender Sonnenschein, herrliche klare Luft und Temperaturen bis -12 °! Schöner kann Winter nicht sein! Ich habe in den letzten beiden Tagen soooo viele Fotos gemacht, weil ich mich einfach nicht sattsehen konnte an den Farben und dem tollen Licht! Gestern haben wir einen schönen langen Spaziergang im Dorf gemacht und heute beim Sonnenaufgang eine Schneewanderung über Felder und Wiesen. Einige Impressionen werde ich in den nächsten Tagen zeigen, wenn ich die Fotos sortiert habe.

Dieser Monat war wirklich schön, auch wenn er coronabedingt wenig Abwechslung bot. Neben täglichem Sport und Spaziergängen, habe ich zehn Bücher gelesen und mindestens genauso viele Filme gesehen. Die Bücher stammen aus meinem eigenen Regal, denn ich bin seit Januar letzten Jahres dabei, meine Bibliothek zu verkleinern. Die Bücher, von denen ich sicher bin, sie nicht noch einmal lesen zu wollen, bekommen die kleine Schwester und die liebste Freundin. Es sind aber auch wieder Bücher dabei, die zurück in mein Regal wandern, weil sie erneut mein Herz erfreut haben. In diesem Monat waren es „Klaras Haus“ von Sabine Kornbacher und „Es war einmal ein Fluß“ von Lorian Hemingway. Die Filme, die mich am meisten berührt haben, sind „The Sea of Threes“ und „Im Rausch der Sterne“.

Ich bin gespannt, was der neue Monat bringt und hoffe, dass er genauso fröhlich und entspannt ist wie sein Vorgänger. In diesem Sinne haben Sie einen guten Start in den Februar.

3 Gedanken zu „Januar 2021

  1. Wenn ich sie auch nicht durchwandern kann, finde ich frisch verschneite Landschaften wunderschön. Wenn dann noch die Sonne scheint und alles stimmt, dann erlebt man diese besonderen Momente. Ich freue mich schon auf deine Fotos.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bin kein „Winterhasser“. Die Jahreszeit hat so viel Unvergleichliches: Das schon angesprochene Licht, ganz besondere Ausblicke wegen der fehlenden Blätter, Schnee von heruntergedrückten Zweigen in den Nacken beim Ausritt und eine Kavalkade über gefrorene Felder durch den Schnee!
    Liebe Grüße aus Sachsen!

    Gefällt 1 Person

Ein Blog lebt von den Kommentaren seiner Leser. Vielen Dank, dass Sie mir schreiben und so Teil meines Blogs werden. Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.