Juni 2021

Nachdem der Mai der traurigste Monat meines bisherigen Lebens war, bot der Juni mir die Möglichkeit, noch immer weitesgehend abgeschieden von der Außenwelt, Kraft zu tanken und die kleinen, schönen Dinge, die das Leben zu bieten hat, genießen zu können. Gartenarbeit ist und bleibt für mich die beste Therapie! Der positive Nebeneffekt ist dabei, dass ich zumindest im ganz Kleinen und für die Kleinsten – den Insekten, die Welt ein bisschen schöner machen kann. Gleichzeit konnten wir uns über ein reichhaltiges Angebot in den Gemüse- und Kräuterbeeten sowie dem Erdbeerrondell und -töpfen erfreuen.

Nachdem ich in den ersten Monaten des Jahres so viele Bücher gelesen habe, waren es im Juni nur zwei. Daran erkennen Sie, wie viel Zeit ich im Garten werkelnd verbracht habe! Dazu die Fußball-EM, die wir in diesem Jahr in unserem Fußballstudio im Gartenwohnzimmer zelebrieren. In diesem Jahr nicht kulinarisch, denn das haben wir bereits im letzten Jahr getan. Schließlich ist es die Fußball-Europameisternschaft 2020! Bei unserer eigenen EM haben wir übrigens erst im Finale verloren und zwar gegen Belgien.

Mein schönstes Erlebnis im Juni war das erste Treffen mit mehr als einer Person in unserem Garten. Wir hatten Besuch aus meiner großen Stadt und haben zu fünft im Garten gegrillt. Groß genug ist unser Hof ja, um mit Abstand Besuch zu empfangen. Es war so schön, uns nach anderthalb Jahren wiederzusehen! Vom Fußballspiel unserer Mannschaft, das nebenbei im Gartenwohnzimmer lief, haben wir kaum etwas mitbekommen. Vielleicht waren wir also schuld, dass Deutschland ausgeschieden ist, weil wir keine Daumen gedrückt haben. Aber, hey! Das war es mir der schönes Abend auch wert!

Ansonsten verfolge ich mit großen Staunen, was in der weiten Welt, hier in unserem Land, aber auch außerhalb, passiert. Seien es volle Strände, Fußballstadien, Rennstrecken in der Heimat meines Herzens während des angeblich wichtigsten Radrennens der Welt, Partyzonen oder Innenstädte. Es tobt das Leben, als gäbe es kein Morgen mehr. Ich freue mich, dass wir wieder selbst die Verantwortung für uns und unsere Mitmenschen übernehmen dürfen, und finde es äußerst faszinierend zu beobachten, wie jeder Einzelne mit dieser Freiheit umgeht. Gleichzeitig bin ich sehr gespannt, was die Folgen sein werden.

Der Juli startet wettertechnisch wie der Juni aufhörte: mit einem Regentag, den der Garten dringend braucht. Ich hoffe, dass wir weiterhin von Unwettern und Starkegen verschont und mit schönen, gleichmäßigen Landregen verwöhnt werden. Ich genieße ein freies langes Wochenende, das heute entspannt auf dem Sofa beginnt, weil es mir im Garten zu naß ist. Deshalb gibt es auch diese Einträge in meinen beiden Blogs zu so früher Stunde.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Juli und ein wundervolles Wochenende mit dem Wetter, das Sie sich wünschen. Haben Sie eine schöne Zeit.

Ein Gedanke zu „Juni 2021

Ein Blog lebt von den Kommentaren seiner Leser. Vielen Dank, dass Sie mir schreiben und so Teil meines Blogs werden. Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.