Wanderung im Harz

Weil am vorletzten Wochenende das Wetter gar wunderbar war, haben wir gemeinsam mit Vater Landgeflüster einen Ausflug in den Harz gemacht. Für uns hier auf dem platten Lande sind die Berge dort ja schon ein fast richtiges Gebirge. In meiner Kindheit machten wir oft Familienausflüge dorthin. Ganz unbekannt ist mir der Harz also nicht.

Leider hatten wir nicht so eine gute Fernsicht, aber der blaue Himmel entschädigte uns.

Begonnen hat unsere Wanderung am Romkerhaller Wasserfall und sie sollte uns zum Kästehaus führen. Dort wollten wir nett speisen, um anschließend dem Rundweg weiter zu folgen und zum Abschluss irgendwo Kaffee und Kuchen zu genießen. So der Plan.

Zunächst führte unser Weg durch den Mischwald, teilweise mussten wir über dicke Baumstämme klettern, die den Wanderweg blockierten. Je höher wir kamen, desto mehr zeigten sich die Schäden, unter denen der Harz zu leiden hat.

Aus dem Mittagessen wurde leider nichts, weil die Gaststätte vor einiger Zeit abgerissen wurde. Damit haben wir nicht gerechnet, aber nun gut, das nächste Mal sind wir schlauer und schauen vorher ins Internet. Auf dem letzten Foto sehen Sie, was von dem Gebäude noch geblieben ist. Der Blick in die Ferne ist trotzdem schön, auch von der Kästeklippe, einer Steinformation einige Meter hinter dem Gelände der ehemaligen Gaststätte.

Das Gelände direkt dahinter, durch das der Weg uns weiterführte, war gar nicht schön anzusehen. Dass es den Wäldern im Harz schlecht geht, war uns bekannt. Aber die Bäume bzw. das, was davon übrig geblieben ist, mit eigenen Augen zu sehen, tat wirklich weh.

Der letzte Abschnitt führte uns wieder durch den teilweise schön herbstlich leuchtenden Mischwald und vorbei an verschiedenen beeindruckenden Steinformationen.

Verhungert sind wir übrigens auch nicht. In Bad Harzburg haben wir ganz wunderbar gespeist. Zusammen mit dem grandiosen Wetter war dies ein schöner Abschluss unserer Wanderung.

Ein Blog lebt von den Kommentaren seiner Leser. Vielen Dank, dass Sie mir schreiben und so Teil meines Blogs werden. Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.